Samstag, April 05, 2014

Becel Gold Produkttest von probierpioniere April 2014



Das Gute in Becel Gold:
Mit ihrem feinen Buttergeschmack ist Becel Gold eine herzgesunde und schmackhafte Alternative zu Butter – denn sie enthält mindestens 60 % weniger gesättigte Fettsäuren als Butter. Becel Gold ist reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und frei von gehärteten Fetten. So unterstützt Becel Gold ein gesundes Herz-Kreislaufsystem.

Becel Gold enthält Omega 3 & 6 Fettsäuren. Sie enthält eine Kombination aus Sonnenblumen-, Lein- und Rapsöl. Gesättigte Fettsäuren in der Ernährung durch ungesättigte Fettsäuren (wie z.B. Omega 3 & 6) zu ersetzen, trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels bei. Daneben ist eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise sehr wichtig.

Zutaten:
54% pflanzliches Öl, Trinkwasser, pflanzliches Fett, Buttermilchpulver, Emulgatoren (Lecithine, Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren), Konservierungsstoff (Kaliumsorbat), Speisesalz (0,3%), Aromen (mit Milch), Säuerungsmittel (Citronensäure), Vitamine (A, D, E), Farbstoff (Carotine)


Becel Gold ist im 250g-Becher erhältlich


Mein 1. Fazit:
Ich muß sagen, ich esse Margarine überhaupt nicht gerne, dafür aber um so lieber Butter. Die Streichfestigkeit ist genau richtig, nicht zu feste wie bei einer Butter und nicht zu weich wie bei Margarine. Geschmacklich kommt die Becel Gold wirklich einer Butter nah. Genau das richtige für mich. Die Margarine ist schön cremig und ich schmecke ganz leicht Salz herraus. Toll ist das die Becel Gold zum streichen, braten, backen und kochen ist.
Gleich wird erst mal gebacken mit der Becel Gold. Bilder folgen.
Ich habe mich für einen Marmorkuchen ala Janine entschieden, mit Cranberrys und Schokolade dazwischen.
Rezept:
225 g Margarine, 250 g Zucker, 1P. Vanillezucker, 5-6 Eier (je nach Größe) schaumig rühren. Dann 450 g Mehl, 1 P. Backpulver unter die Buttercreme mischen. 1/8 l Milch nach und nach dazu geben. 2/ des Teiges in eine Napfkuchenform geben, dann den Teig mit Cranberrys und Schokolade bestücken. Den restlichen Teig mit 3 gehäufte Eßlöffel Kakao und 2 geh. Eßl Zucker und 3- 4 Eßl. Milch verrühren. Auf den hellen Kuchenteig geben. Oben drauf nochmals Schokolade verteilen. Ich hatte noch Weihnachtmänner und habe diese aufgebraucht. Man kann aber auch Schokostreusel, Raspelschokolade ect., was man gerade im Schrank hat nehmen. Den Kuchen bei 170 Umluft Grad in den Backofen, etwa 50- 60 Min backen. Fertig!!

Hier bei http://www.probierpioniere.de/ und http://www.becel.de/ gibt es noch weitere Rezepte, Nährwertangaben und interessante Informationen.

Mein Fazit ist das die Becel auf dem Brot wirklich einen tollen Buttergeschmack hat. Bei dem Kuchen habe ich jetzt keinen Unterschied heraus geschmeckt, dass er mit Becel gebacken worden ist, statt mit herkömmlicher Margarine. Ich werde jetzt noch das Mittagessen zubereiten und mal sehen ob ich da einen Unterschied schmecke. Ich habe Bratwürstchen mit Bratkartoffeln gemacht. Geschmacklich kann ich es nicht beurteilen ob mein Essen jetzt anders geschmeckt hat durch die Becel Gold  oder wie herkömmlich mit einer Flüssigmargarine, die ich sonst benutze. Ich habe keinen Unterschied bemerkt. Zumindest hat es nicht so sehr gespritzt aus der Pfanne. Meine Würstchen und Kartoffeln sind schön knusprig braun geworden. Alles in allem kann ich die Margarine weiter empfehlen, zumindest als Streichfett auf dem Brot oder Brötchen schmeckt sie mir besser wie eine herkömmliche Margarine.