Dienstag, Januar 29, 2013

Bertolli Produkttest Januar 2013

                                                       Im Paket waren :  1x Pesto Verde
                                                                                        1x Pesto Rosso
                                                                                        1x  Pasta Farfalle
                                                                                        1x Pasta Pipe Rigate





PESTO VERDE


Pesto Verde wird aus ausgewählten, hochwertigen Zutaten wie zum Beispiel aromatischem Basilikum, Grana Padano Käse (italienischer Hartkäse), Pinienkernen und BERTOLLI extra vergine Olivenöl zubereitet. BERTOLLI Pesto eignet sich auch hervorragend zum Verfeinern von Fisch, Fleisch und Salaten.

Zutaten:
Pflanzliches Öl, 37% Basilikum, 5% Grana Padano (italienischer Hartkäse - enthält Ei), Cashew Nüsse, 2,5% Pecorino Käse (italienischer Hartkäse), Salz, 2,5& Pinienkerne, natives Olivenöl extra, Zucker, Kartoffelflocken, Säuerungsmittel Milchsäure, Milcheiweiß, Knoblauch, Aroma (mit Milch)

PESTO ROSSO


Pesto Rosso wird nach ausgewählter Rezeptur mit Tomaten, Grana Padano Käse, Knoblauch und BERTOLLI extra vergine Olivenöl zubereitet. Ob Spaghetti, Farfalle, Penne oder Tagliatelle - BERTOLLI Pesto wird einfach in die fertig gekochte, heiße Pasta eingerührt, ohne das Pesto vorher erhitzen zu müssen.

ZUTATEN:
39% Tomatenmark, pflanzliches Öl, natives Olivenöl extra, 7% getrocknete Tomaten, 5% Gran Padano (italienischer Hartkäse - enthält Ei), Pecorino Romano (italienischer Hartkäse aus Schafsmilch), Cashewkerne, Basilikum, Speisesalz, Knoblauch, Pinienkerne, Emulgator Lecithine, Säuerungsmittel Citronensäure, Gewürz

PASTA FARFALLE

Das italienische Wort für Schmetterling („farfalla“) gibt den Farfalle ihren wohlklingenden Namen.


PASTA PIPE RIGATE

Wer sich für Pipe Rigate als Begleiter zur Sauce entscheidet, überrascht Familie und Freunde beim gemeinsamen italienischen Essen mit stark gebogenen Röhrennudeln und – wie bereits der Name verrät - einer geriffelten Oberfläche.


Unser Fazit zu Pesto Rosso:
Heute 25.1.kam das Paket und was gab es zu essen?
Natürlich Pasta mit Pesto Rosso. Der Geschmack, mal was ganz anderes, wie immer nur Bolognese. Die Pastasoße ist leicht und schnell zuzubereiten. Für 1 Portion reichen 2 Eßl. Einfach im Topf erwärmen und dann  unter die Pasta rühren und fertig!! Man kann die Pesto auch direkt aus dem Glas auf die Pasta geben.
                                       
Nach dem öffnen des Glases sollte man es im Kühlschrank stellen und innerhalb 2 Wochen  aufbrauchen.
                               
Heute 26.1. habe ich Pesto Rosso als Brotaufstrich probiert, sehr lecker.
27.1. heute habe ich Pasta Farfalle mit Bolognese gemacht. Die Nudeln schmecken sehr gut, aber ich sehe jetzt keinen Unterschied zu anderen Marken. Leider habe ich die Bolognese für mich alleine gekocht, mein Sohn meinte , er wolle keine Bolognese mehr, er wollte Pesto Rosso auf die Nudeln. Somit ist hier ein neuer Fan von Pesto was jetzt nicht mehr im Kühlschrank fehlen darf.
                                   
28.1. ein kleiner Rest war noch da. Heute gab es Putenschnitzel mit Salat und dazu Weißbrot, Pesto Rosso und Pesto Verde.
Unser Fazit zu Pesto Verde:
29.1. heute gab es noch mal Pasta, diesmal  mit Pesto Verde. Leider  kam das bei meinem Sohn und auch bei mir nicht so gut an. Der Basilikum Geschmack , ist nicht so nach unserem Geschmack. Ungewohnt war es für meinen Sohn auch, dass die Soße grün und nicht rot war.
                                 
Unser Fazit ist das wir die Pesto Rosso nicht mehr in unserem Kühlschrank fehlen darf, da diese unseren Geschmack getroffen hat.




  http://www.bertolli.de/bertolli_erleben/produkttests