Montag, Juni 20, 2016

ORYZA Urkorntest Quinoa, Dinkel & Couscous Produkttest Juni 2016



QUINOA

Quinoa ist der vielleicht älteste Trend der Welt. Denn das angesagte Körnchen wird bereits seit über 5000 Jahren kultiviert. Heute ist das „Korn der Inka“ mit seinem nussig-feinen Aroma in vielen Töpfen zu finden, denn es lässt sich einfach zubereiten und noch besser kombinieren. Die Samen der Quinoa-Pflanze sind botanisch gesehen übrigens kein Getreide, sie haben also weder Gluten, nur sehr wenige Kohlenhydrate und eignen sich gut für vegane und vegetarische Gerichte.

pro 100gpro Portion à 62,5g%* pro Portion
Energie1531 kJ/363 kcal
Fett
davon gesättigte Fettsäuren
5,8g
0,8g
Kohlenhydrate
davon Zucker
61g
2,0g
Ballaststoffe7,2g
Eiweiß13g
Salz0g
*der Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400kj/2000kcal)


ZUBEREITUNGSTIPPS

- Für 2 Portionen 150g ORYZA Quinoa mit warmem Wasser waschen.
- Die Körner mit 400ml leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen.
- Für 13-15 die Quinoa-Körner bei kleiner Hitze ohne Deckel köcheln lassen und gelegentlich  umrühren.
- Quinoa anschließend mit einer Gabel auflockern und kurz ruhen lassen, bis das Wasser komplett    aufgenommen wurde. Fertig!


COUSCOUS

Couscous ist der Kosmopolit unter den Urkörnern. Ursprünglich das Nationalgericht in vielen nordafrikanischen Ländern, hat der Couscous sich aufgemacht, die Welt im Sturm zu erobern. Die kleinen Körnchen aus Weizengrieß sind unglaublich vielseitig verwendbar und in Minutenschnelle fertig. Unser Couscous ist bereits schonend vorgedämpft und eignet sich sowohl für herzhafte Gerichte als auch für Süßspeisen, Salate und als Beilage.

pro 100gpro Portion à 62,5g%* pro Portion
Energie1506 kJ/ 356 kcal
Fett
davon gesättigte Fettsäuren
2,8g
0,7g
Kohlenhydrate
davon Zucker
64g
0,7g
Ballaststoffe7,8g
Eiweiß15g
Salz0g
*der Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400kj/2000kcal)



ZUBEREITUNGSTIPPS


- Für 2 Portionen eine Tasse leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen.
- Den Topf vom Herd nehmen und dem Wasser eine Tasse ORYZA Couscous hinzu geben.
- Den Couscous im geschlossenen Topf etwa 5 Minuten ziehen lassen.
- Anschließend mit einer Gabel auflockern und nach Belieben mit etwas Butter oder Olivenöl    verfeinern.
- Fertig!



DINKEL

Der Urahn unseres Weizens gehört bereits seit der Steinzeit zum Speiseplan des Menschen. Und das nicht ohne Grund, denn Dinkel gehört zu den gesündesten aller Getreidearten. Das nussig schmeckende Korn hat eine feste Textur und gibt Gerichten eine knackige, herzhafte Note. Er lässt sich wie Reis verwenden, zum Beispiel in einem Dinkel-Risotto.
pro 100gpro Portion à 62,5g%* pro Portion
Energie1506 kJ/356 kcal
Fett
davon gesättigte Fettsäuren
2,8g
0,7g
Kohlenhydrate
davon Zucker
64g
0,7g
Ballaststoffe7,8g
Eiweiß15g
Salz0g
*der Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400kj/2000kcal)

ZUBEREITUNGSTIPPS

- Für 2 Portionen 2 Tassen leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen.
- Eine Tasse ORYZA Dinkel hinzu geben.
- Den Dinkel für 15-18 Minuten bei kleiner Hitze im geschlossenen Topf köcheln lassen. Dabei  gelegentlich umrühren.
- Dinkel anschließend mit einer Gabel auflockern und kurz ruhen lassen, bis das Wasser komplett  aufgenommen wurde.
- Fertig!

 So, fertig gekocht, jetzt kommt die Geschmacksprobe.


Auf dem Foto unten sind der Reihe nach, Quinoa, Dinkel und CousCous. Ich habe Hähnchen Fleisch, Gemüse und Sahnesauce dazu gekocht. Eines meiner Lieblingsgerichte. Normalerweise gibt es immer Reis dazu. Aber da, dass Testpaket an dem Tag kam, habe ich gleich die anderen Sorten probiert. 

Unser Fazit:

Quinoa kannten wir bisher überhaupt nicht. Meinen Jungs und mir schmeckt er aber sehr gut. Mal eine gelungene Abwechslung zu Reis. Er ist ein bisschen knackiger und nussig im Geschmack. Satt macht er auch und stopft ganz schön, finde ich. Der Quinoa steht jetzt öfters auf dem Speiseplan.

Der Dinkel war jetzt nicht so nach meinen Geschmack und meinem Sohn, der mochte es gar nicht. Deswegen habe ich ihn meinen Eltern gegeben, die testen jetzt weiter. Meine Mutter hat den Dinkel über Nacht in Wasser eingeweicht und dann in der Mikrowelle, 10 Minuten auf 800 Grad in Wasser gegart. Dann hat sie noch Paprika und Tomaten, Zwiebeln dazugegeben. Meine Eltern sagen, es sättigt sehr und ist auch schnell zubereitet. Geschmacklich war es aber auch nicht ihr Favorit. Sie haben es gegessen, aber würden es auch nicht nochmal kochen, geschweige denn kaufen. Ihr Favorit ist auch der CousCous.

Wir kochen schon viele Jahre Couscous, als Beilage, statt Reis, mit Gemüse drunter gemischt oder auch einfach in Bouillon gekocht, Meine Kinder lieben ihn und das tolle ist, er macht richtig satt. Er lässt sich einfach und schnell zubereiten. Der CousCous von Oryza schmeckt super lecker, kann ihn nur weiter empfehlen. 



Hier gibt es noch tolle Oryza Rezepte zum nachkochen