Mittwoch, Dezember 04, 2013

Pritt Kleberoller Test Dezember 2013


Die clevere Lösung für den gelegentlichen Gebrauch mit 8,5 m Bandlänge. Mit der Schraube können eventuelle Schlaufen schnell entfernt werden. Dieser Roller ist in den Qualitäten permanent und non-permanent erhältlich.
Anwendungshinweise


Papier auf eine gerade, feste Unterlage legen.


1.  Rollerspitze gerade auf dem Papier aufsetzen



2.  Langsam abrollen



3.  Roller nach oben kippen
4.  Vom Papier abheben

Für jedes Bedürfnis das RichtigePermanent oder non-permanent

Der Pritt Compact Roller Kleben ist in zwei Versionen erhältlich:

Permanent – rote Spitze – für dauerhaftes Kleben von Papier, Fotos und Karton auf Papier, Karton, Kunststoff und Glas
Non-permanent – gelbe Spitze – für temporäres und wiederablösbares Kleben von Papier, Fotos und Karton auf Papier, Karton und glatte Oberflächen

Anwendungsbereiche:
Papier, Karton, Fotos, Glas, Kleidung, Styropor, Kork, Holz, Leder, Metall,Kunststoff


Fortgeschritten Pritt Technologie

Flexibler Auftragsfuß mit Zackenprofil
Der Auftragsfuß ist nicht starr sondern beweglich, das ermöglicht angenehmes Abrollen vom Anfang bis zum Ende. Das Zackenprofil am Auftragsfuß sorgt für einen konstanten, gleichmäßigen Klebstoffauftrag. Diese Merkmale sind in vielen Ländern patentiert.
Pritt garantiert

Pritt Kleberoller sind:

lösemittelfrei
säurefrei ...

... und "made in Germany"




Mein Fazit folgt:
pos.: geruchsneutral , keine verklebten Finger, schmiert nicht und der Kleber hält bombe

neg. : nachdem ich es geschafft habe den Roller zum 2. mal wieder zusammen zu bauen,            funktioniert er einwandfrei
Den Kleberoller ausgepackt, wollte gleich los legen, Fotos fest zu kleben. Leider ließ sich der Roller einfach nicht abrollen. Ich habe dann an dem Rädchen gedreht, in die falsche Richtung, bis ich dann das Klebeband in der Hand hatte.Da es sich nicht so leicht wieder reinziehen ließ, hat mir ein Bekannter geholfen das Ding auseinander zu bauen und das Band per Hand gedreht, bis es sich wieder ab ziehen ließ. Zusammen gebaut und es funktionierte, für 4 Streifen, dann hat es sich wieder verhakt und es ging nicht weiter. So, habe ich nochmal mein Glück versucht und den Roller auseinander gebaut. Jetzt funktioniert er, weiß nur nicht wie lange.



Ob ich den Kleberoller jetzt weiter empfehlen kann?? Ich weiß nicht, wenn er dann vernünftig abrollt, ist er schon praktisch, klebt gut und schmiert nicht. Vielleicht hatte ich ja nur so ein Pech mit dem Kleberoller.